Was kann ich für mein Hotel tun?

Die Zeit nutzen. An morgen denken und optimistisch bleiben. Wir haben 5 Tipps, wie die Zeit während des Lockdowns ideal genutzt werden kann.

1. Fotoshootings einplanen.
Ein Bild sagt bekanntlich mehr als 1.000 Worte. Gäste wollen noch mehr Informationen zum bevorstehenden Aufenthalt bekommen. Die Chance sollte genutzt werden.

2. Webseite optimieren.
Ab März 2021 wird es ernst: Google und die weiteren Suchmaschinen werden den sogenannten „Mobile First Index“ weiter ausrollen. Ab März werden Berichten zufolge nur noch Webseiten ausgelesen und für die Suchmaschinen indexiert (Listung in den Suchergebnissen), wenn der Content entsprechend für die mobilen Endgeräte optimiert ist.

3. In die Kommunikation gehen.

Gäste über die bekannten Medien, Social Media und die Webseite auf dem Laufenden halten. Wie sehen die Hygienemaßnahmen im Hotel aus? Was können Gäste in der näheren Umgebung – auch im Winter – unternehmen? Wir empfehlen sichtbar zu bleiben, auch während der Schließung.

4. MERKwürdig sein.

Mehr denn je gilt es, sich vom Mitbewerber abzuheben. Besonderes sollte kreiert werden. Weihnachten steht vor der Tür und viele suchen nach dem passenden Geschenk. Genuss-Sets, Gutscheinaktionen, besondere Erlebnisse schaffen… Den Möglichkeiten und der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

5. Persönlich bleiben.

Hoteliers sollten sich mehr denn je dem Gast auch auf der Webseite und in Social-Media präsentieren. Dies schafft Vertrauen den Gästen gegenüber. Gehen Sie offen und ehrlich mit der Situation um und kommunizieren Sie transparent und detailliert, was die Gäste im Hotel erwartet.

Wie können sich Hotels vom Mitbewerber abheben? Zum Blogartikel zum WINTERurlaub 2020 / 2021.