Google My Business: Wie Sie Ihre Präsenz in Google stärken

Jedes Unternehmen benötigt heutzutage eine gezielte Sichtbarkeit bei Google – auch Ihr Hotel. Die meisten Unternehmen wissen, dass dies die Optimierung ihrer Website und ihrer Google-Anzeigen erfordert. Was die meisten jedoch nicht wissen, ist, dass es noch eine dritte Einheit gibt: der Google-Unternehmenseintrag. Dieser leistungsstarke Eintrag hebt Ihre besten Eigenschaften hervor und ermöglicht es potenziellen Kunden, Sie schnell zu finden, mehr über Sie zu erfahren und mit Ihnen in Kontakt zu treten – und das alles auf der Suchergebnisseite. Doch zu wenig Hotels schöpfen bisher die zahlreichen Funktionen aus, die Google My Business bereitstellt. Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit Ihrem Google My Business-Eintrag glänzen können.

Google My Business ist mehr als nur Kontaktdaten

Google My Business (früher bekannt als Google Places) ist eine unverzichtbare, kostenlos nutzbare Plattform für Hoteliers. Sie kombiniert Google Search und Google Maps hilft potenziellen Gästen, Sie bei einer Online-Suche zu finden. Viele Menschen verwenden bei Google einen allgemeinen, generischen Suchbegriff wie „Hotels in Wien“ oder „Hotels in den Bergen“, anstatt direkt nach einem bestimmten Hotel zu suchen. Es versteht sich von selbst, dass Sie in diesem Fall unter den Hotels in den Google Maps-Einträgen im Such-Feed aufgeführt sein wollen. Hierbei gilt, je aussagekräftiger und gepflegter der Eintrag, desto überzeugender wirken Sie auf potenzielle Gäste. Mit einigen wenigen Handgriffen haben Sie Ihren Hoteleintrag in Google My Business aufbereitet und für die nächste Suche optimiert:

#1 Laden Sie Fotos von Ihrem Hotel hoch

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Diesen Spruch kennen wir alle – und wir können ihm nur zustimmen. Google My Business bietet Ihnen die Möglichkeit, Bilder zu teilen und Nutzern einen ersten Eindruck von Ihrem Haus zu geben. Zeigen Sie stolz Ihren Innen- und Außenbereich, die Zimmer, die Einrichtung, die Gemeinschaftsbereich, Fotos von Mitarbeitern bei der Arbeit. 90% der Verbraucher gehen eher in ein Geschäft, wenn auf der Suchergebnisseite Fotos dazu zu sehen sind. Diese Studie hat ähnliche Bedeutung für die Hotellerie und Gastronomie.

Neben Bildern haben Sie auch die Möglichkeit. Sie können dies über einen YouTube-Link, eine URL oder den direkten Upload eines Videos tun. „Warum Videos?“ fragen Sie sich vielleicht: Kein anderes Medium ist so persönlich, individuell und vielseitig einsetzbar wie Bewegtbild. Durch die Verbindung von Information, Story, visuellen und emotionalen Faktoren mit Musik entstehen ganzheitliche Erlebniswelten. Mehr dazu erfahren Sie bald auf unserem Blog >>

Beachten Sie, dass auch Gäste Fotos und Videos in Ihrem Google My Business Eintrag hochladen können. Um unpassendem Bildmaterial schnellstmöglich entgegenzuwirken, sollten Sie Ihren Beitrag deshalb regelmäßig kontrollieren und aktualisieren. Letzteres bedeutet beispielsweise, dass Sie regelmäßig neue Fotos hinzufügen. Dieses Vorgehen zeigt Google zudem, dass Sie aktiv sind, was wiederum Ihr Ranking verbessert.

#2 Fügen Sie Attribute hinzu

Nach der Auswahl der Kategorie „Hotel“ erhalten Sie neben Sonderfunktionen wie beispielsweise der Angabe der Hotelkategorie auch eine bestimmte Liste an Eigenschaften, die Sie abhaken können. Die sogenannten Attribute sind besondere Merkmale bzw. Services, um Ihr Hotel optimal zu beschreiben und Gäste ausführlicher über Ihr Hotel zu informieren. Beispielsweise können Sie die kostenlose WLAN-Nutzung, den Zimmerservice, das Restaurant oder das hauseigene Fitnessstudio hervorheben.

Verfügt Ihr Hotel über ein eigenes Restaurant, können Sie auch für dieses einen Google My Business Account anlegen. Mit Auswahl der Kategorie „Restaurant“ haben Sie die Möglichkeit, Ihre Speisekarte gesondert auszuweisen oder ein Reservierungsterminal einzubinden. Als Attribute können Sie beispielsweise Ihre Serviceoptionen (Speisen zum Mitnehmen, Kontaktlose Lieferung etc.) angeben.

#3 Informieren Sie mit Beiträgen über Neuigkeiten

Ähnlich wie bei Facebook können Sie in Ihrem Google My Business Profil über Ankündigungen, Angebote, Veranstaltungen, Neueröffnungen oder Themenwochen in Ihrem Restaurant informieren. Die Beiträge bieten eine perfekte Möglichkeit, um öffentlich mit Ihren Gästen zu kommunizieren. Die Beiträge können Sie in Ihrem Dashboard erstellen, angezeigt werden Sie später öffentlich im Abschnitt „Updates“.

#4 Verfolgen Sie Rezensionen und reagieren Sie

Bewertungen anderer Gäste spielen in vielen Fällen eine große Rolle, wenn es um die Buchungsentscheidung geht. Für die Hotellerie und Gastronomie haben Rezensionen daher einen hohen Stellenwert. In Google My Business haben Sie die Gelegenheit, mit Gästefeedback zu arbeiten. Lassen Sie sich benachrichtigen, wenn ein User eine Bewertung zu Ihrem Haus hinterlassen hat, und reagieren Sie zeitnah auf das Feedback. Indem Sie offen und ehrlich antworten, sei es die Freude über ein positives Gästeerlebnis oder das Eingestehen von Fehlern bei einem Fauxpas, fördern Sie die Nähe zu Ihren Gästen und garantieren eine positive Wahrnehmung Ihres Hotels.

Mehr zum richtigen Umgang mit Bewertungen erfahren Sie in unserem Fachartikel. Hier geht’s zum Beitrag >>

#5 Informieren Sie über Öffnungszeiten und Schließungen

Gäste möchten wissen, wann Sie geöffnet haben und erreichbar sind. Google My Business bietet nicht nur die Möglichkeit, über Ihre regulären Öffnungszeiten bzw. Zugangszeiten zu informieren, sondern auch spezielle Öffnungszeiten anzugeben – beispielsweise hat Ihr Restaurant am Wochenende länger geöffnet oder Sie haben gesonderte Öffnungszeiten an Feiertagen.  Zudem können Sie Zusatzaccounts für Ihr Restaurant, Ihre Bar oder Ihr Spa anlegen und in diesen Einzelprofilen spezielle Informationen teilen.

In Google My Business können Sie zudem Schließungen für Ihr Hotel, Ihre Gastronomie oder Ihren Spa-Bereich einsehbar machen. , wegen Umbauarbeiten oder Betriebsurlaub werden dann mit Begründung detailliert in Ihrem Profil aufgelistet. Diese Funktion bietet eine gute Möglichkeit, um Ihren Gästen darüber zu informieren, was bei Ihnen aktuell möglich ist und wann Sie am besten zu erreichen sind.

#6 Beantworten Sie häufige Fragen im FAQ-Bereich

Mit der Frage und Antworten-Funktion haben Nutzer die Möglichkeit, öffentlich Fragen zum Hotel zu stellen – direkt im Google My Business Eintrag. Auf die Fragen können sowohl die Unternehmen selbst als auch andere Nutzer antworten. Die Fragen und Antworten erscheinen in einer Art FAQ-Bereich, das sich im unteren Teil des Unternehmensprofils befindet. Antworten Sie nicht einfach mit Ja oder Nein, sondern geben Sie informative und detaillierte Antworten. Wenn jemand beispielsweise nach den Check-in-Zeiten fragt, geben Sie hilfreiche Antworten und verweisen Sie für weitere Informationen auf Ihre Website. Da jeder Nutzer bei Fragen weiterhelfen kann, sollten Sie Ihren Eintrag regelmäßig auf Richtigkeit und Aktualität überprüfen.

Google My Business bietet zudem auch seit Kurzem die Funktion eines Chats an. Zur Nutzung des Chats raten wir allerdings nur, wenn die Anfragen auch zeitnah beantwortet werden können oder Sie über technische Hilfsmittel wie Chatbots verfügen. Müssen Gäste lange auf eine Antwort warten, wirft dies eher ein schlechtes Licht auf Ihr Hotel. Können Sie den Chat zeitlich nicht bedienen, empfehlen wir Ihnen die klassische Telefonberatung oder die Beantwortung von häufigen Fragen im FAQ-Bereich.

Zusatz: Nutzen Sie die Insights

Die Statistiken, die Ihnen Google My Business über das Nutzerverhalten bereitstellt, können Sie für Ihren gesamten Web-Auftritt verwenden. Die Insights beantworten Ihnen Fragen wie beispielsweise „Ist die Zahl der Besucher gestiegen?“, „Wie interagieren Interessenten mit dem Profil?“, „Wie viele Nutzer rufen über das Profil im Hotel an, wie viele verwenden die Wegbeschreibung und wie viele besuchten die Website?“ All diese Informationen können Ihnen künftige Entscheidungen, wie Sie für Ihre Gäste präsent sein wollen, erleichtern und zu zielgerichteten Maßnahmen beitragen.

Direkte Onlinebuchung per Meta

Die sogenannte Meta-Suchmaschine hat der stundenlangen Recherche in verschiedenen Reiseportalen ein Ende gesetzt. Unter den Metas kann man sich intelligente Suchroboter vorstellen, die eine Vielzahl von Hotelportalen (OTAs) sowie die Hotelwebseite selbst durchsuchen und die Ergebnisse noch in der Google-Suche präsentieren. Basis hierfür ist der Google My Business-Eintrag von Hotels, unter welchem die verschiedenen Angebote (auch Hotel Ads genannt) gelistet werden. Doch auch Hotels profitieren von der Meta-Suche. Für Hotels ist es ein großer Vorteil, wenn das Angebot auf der eigenen Webseite mit den Angeboten der großen OTAs auf Augenhöhe ist und die gleiche Sichtbarkeit genießt.

Weitere Informationen zur Meta-Suche erhalten Sie bald in einem gesonderten Fachbeitrag. Unsere Experten sind bereits am Werk, um Sie in die Welt der Meta-Suche einzuführen und Ihnen grundlegendes Wissen an die Hand zu geben. Folgen Sie uns auf Social Media oder abonnieren Sie unseren Newsletter, um nichts mehr zu verpassen!

Immer informiert mit unserem Newsletter >>

Aktualität ist das A und O

Google My Business ist keine einmalige Marketingaufgabe. Es ist ein lokales Tool, das kontinuierliche Maßnahmen erfordert, um Ihre Vorteile zu maximieren. Das bedeutet:

  • Aktualisieren Sie regelmäßig Ihre Informationen, so geringfügig die Änderungen auch ausfallen mögen.
  • Veröffentlichen Sie regelmäßig neue Beiträge und Fotos.
  • Erhalten Sie regelmäßig Bewertungen. Fragen Sie beispielsweise Kunden ganz offensiv. 68% der Kunden gaben eine Bewertung ab, nachdem ein Unternehmen sie darum gebeten hatte. (Bright Local, 2017)
  • Beantworten Sie die Fragen zu Ihrem Hotel im FAQ-Bereich.
  • Überwachen und beantworten Sie die Bewertungen in Ihrem Unternehmensprofil.

Füllen Sie grundsätzlich möglichst alle zur Verfügung stehenden Funktionen in Google My Business aus. Wenn nicht Sie die Angaben machen, können es andere tun. Viele Hoteliers wissen nicht, dass jeder Nutzer die Änderung eines Geschäftseintrags vorschlagen kann – auch die Konkurrenz. So kann es sein, dass ganz ohne Ihr Wissen, Änderungen an Ihrem Geschäftsprofil vorgenommen werden. Dies ist nur einer der Gründe, weshalb Sie Ihren Google My Business Eintrag regelmäßig überprüfen sollten.

COVID-Informationen in Google My Business

Die letzten Monate haben viele Neuerungen und Einschränkungen mit sich gebracht, die es selbstverständlich mit den Gästen zu kommunizieren gilt. Indem Sie die nötigen Informationen auf Google My Business teilen, können Sie sich und Ihrem Rezeptionisten unheimlich viel Arbeit abnehmen. Sicherlich erhalten Sie viele Anrufe von Gästen, die sich einerseits freuen, Ihre Unterkunft besuchen zu können, sich aber auch über Hygienemaßnahmen, aktuell angebotene Services oder Freizeitmöglichkeiten in Ihrer Gegend informieren möchten.

Corona hat uns gezeigt, dass Aktualität für die Kundenbindung essentiell ist. Und Google My Business bietet Ihnen vier wertvolle Möglichkeiten, Ihren Gästen die wichtigsten Informationen zur Verfügung zu stellen:

Aktualisieren Sie Ihre Öffnungszeiten

Viele Unternehmen haben Ihre Öffnungszeiten verkürzt. Die Öffnungszeiten von Restaurants und Bars sind wegen behördlicher Auflagen eingeschränkt. All das können Sie in Ihrem Google My Business-Profil kenntlich machen. Geänderte Öffnungszeiten können Sie mit wenigen Klicks aktualisieren.

Heben Sie Gesundheits- und Sicherheitsinformationen hervor

Über kein Thema wurde in der Vergangenheit wahrscheinlich kontroverser diskutiert als über Hygienekonzepte. Gerade die Hotel- und Reisebranche war davon stark betroffen. Google My Business bietet die Möglichkeit, diese Information im Hotelprofil hervorzuheben. Sie und Ihre Mitarbeiter geben sich größte Mühe, Ihren Gästen einen sicheren Aufenthalt zu bescheren, deshalben kommunizieren Sie Ihren Einsatz auch. In Google My Business können Sie beispielsweise angeben, ob es eine Maskenpflicht gibt, ob und wo Sie Desinfektionsmittel bereitstellen oder ob Sie Schutzmasken und Handschuhe verteilen.

Geben Sie Updates zur aktuellen Lage

Die Möglichkeit, wichtige Informationen bzw. Neuigkeiten über Beiträge zu posten, können Sie gerade in COVID-Zeiten hervorragend nutzen, um Ihren Gästen tagesaktuelle Updates zu geben. Benötigen Ihre Gäste beispielsweise einen 3G-Nachweis oder wenden Sie die 2G-Regel für Ihren Betrieb an, ist hier der perfekte Ort für die Verkündigung dieser Maßnahmen. Im Freifeld von 1.500 Zeichen können Sie auch einen Button einfügen und beispielsweise eine URL hinterlegen. Haben Sie gut aufbereitete COVID-Information auf Ihrer Website, können Sie die Leser direkt dorthin verweisen.

Google My Business als Wichtiges Local SEO Tool

Ein ansprechender Google My Business-Eintrag ist der erste Schritt zum Erfolg in der lokalen Suche. Die zu Verfügung gestellten Hotel-Informationen werden bei Google und Drittanbieter-Plattformen, welche die Google Maps API verwenden, genutzt, um Standortinformationen für Nutzer zu generieren.  Google My Business bietet damit eine große Wirkung für Marken, die eine lokale Präsenz anstreben. Um aber das Beste aus Ihren Einträgen herauszuholen und gute Platzierungen zu erhalten, müssen Sie auch Ihre Website pflegen. Optimieren Sie jeden Teil Ihrer Seite. Erstellen Sie lokale Inhalte für das von Ihnen gewählte Keyword und den Standort Ihres Hotels und sorgen Sie für hochwertige lokale Backlinks, um ein solides Linkprofil aufzubauen. Bitten Sie Ihre Gäste, Ihr Hotel auf Google My Business zu bewerten und stellen Sie sicher, dass Ihr Google My Business-Eintrag aktiv und attraktiv ist. Gerne unterstützen wir Sie, Ihre Präsenz in der lokalen Suche zu stärken. Kontaktieren Sie uns unverbindlich >>

 

TEXT/ Sascha Ross & Melinda Held
FOTO/ Pexels on Pixabay